Sommerwanderung des Heimatvereins Heisterbacherrott

Für dieses Jahr hat sich der Vorstand des Heimatvereins Heisterbacherrott vorgenommen, seine üblichen Wanderungen in der Region durchzuführen. Die Sommerwanderung führte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, eine Familie mit Kindern war auch dabei, durch das Nachtigallental. Sie kamen am Willi-Ostermann-Denkmal vorbei, dort wurde das Lied „Dort wo die sieben Berge am Rheinestrande steh`n“ angestimmt. Weiter ging es zur Drachenburg und über den Eselsweg zum Drachenfelsplateau. Unterwegs gab die Wanderführerin, Frau Danielle Wiesner-von den Driesch, interessante Informationen über die Gesteinsarten im Siebengebirge und deren Verwendung. Sie informierte über die Eigentums- und Nutzungsverhältnisse der Drachenburg und gab Interessantes zur Umgebung bekannt. Auf dem Drachenfelsplateau angekommen, bot sich eine herrliche Aussicht in das Rheintal, bis in die Eifel und bis zum Westerwald. Nach kurzer Rast erfolgte der Abstieg vorbei an der Nibelungenhalle. Um die Mittagszeit gelangten die Wanderinnen und Wanderer wieder zum Ausgangspunkt. Sie waren sich einig, dass sie an einer interessant geführten Wanderung teilgenommen hatten und gaben sich das Versprechen, bei der nächsten Wanderung im Oktober wieder dabei zu sein.

Bilder finden Sie hier.